Audit Sessions

In einer Audit Sitzung (Überprüfung, Revision, Untersuchung) können autorisierte Benutzer unter Zustimmung weiterer Personen (=Mehr-Augen-Prinzip) bestimmte oder alle E-Mails einsehen.
Die Audit Sitzung wird vom Administrator für einen bestimmten Anwendungszeitraum bereitgestellt.
Der Prüfer kann dann über die Benutzerkonsole die Überprüfung starten und Einsicht auf die bereitgestellten E-Mails erhalten.
Eine Überprüfung wird vollständig aufgezeichnet, sodass genauestens nachvollzogen werden kann, wer – wann – welche E-Mail gelesen hat und wer dem zu Beginn der Überprüfung zugestimmt hat.

Folgende Schritte sind zur Erstellung einer Audit Sitzung notwendig:

  1. Wählen Sie Hinzufügen
  2. Vergeben Sie im Allgemeinen Reiter einen Namen für die Audit Sitzung, eine ausführliche Beschreibung und wählen Sie, ob die Audit Sitzung aktiviert ist und Zeitlich begrenzt sein soll.
  3. Wechseln Sie in den Reiter Einschränkungen, hier können Sie Alle oder nur Bestimmte Container / Kategorien sowie eine Einschränkung über die gefilterte Suche definieren.
    Die Einschränkungen sind logisch per UND verknüpft und schränken die Suche somit innerhalb der Audit Sitzung ein.
    Wird hier Beispielsweise in der Kategorie Übersicht nur eine Kategorie ausgewählt, werden innerhalb des Audits auch nur die Mails gefunden, die sich in dieser Kategorie befinden.
  4. Wechseln SIe in den Reiter Zugriffsberechtigungen wählen Sie Benutzer oder Gruppen aus, die die Überprüfung durchführen dürfen (hierbei sind auch Lokale Benutzer der Appliance möglich).
  5. Wechseln Sie in den Reiter Teilnehmer, um die Benutzer auszuwählen, die der Überprüfung an der Benutzerkonsole des Überprüfers zustimmen müssen, bevor die Überprüfung fortgesetzt werden kann.
  6. Speichern Sie die Audit Sitzung.