Mailverkehr mit Microsoft 365 (ehemals Office 365)

Um ein- und ausgehende Mails über die Appliance zu verarbeiten, sind folgende Bedingungen notwendig:

  • Der MX Record für die Mail Domäne muss zur REDDOXX Appliance zeigen (bzw zur Unternehmensfirewall, die für das Routing zur Appliance zuständig ist)
  • Die Domäne muss in Exchange Online konfiguriert und eingerichtet sein
  • Email Adressen der Domain (mit Postfächern und Lizensierung) müssen bereits konfiguriert sein
  • In der REDDOXX Appliance muss ein externer DNS konfiguriert sein
  • Ein gültiges SSL Zertifikat muss in der REDDOXX Appliance hinzugefügt und für TLS verwendet werden.

Richten Sie einen externen DNS in der Appliance Netzwerk Konfiguration ein
Tragen Sie die Domäne(n) im Appliance Admin Webinterface => Konfiguration => Local Domains ein

Konfigurieren Sie die Transport Rules im Appliance Admin Webinterface für jede Domain, so das diese auf den zugehörigen Microsoft 365 MX Record zeigen

Den dafür benötigten DNS Namen sehen Sie in der Microsoft 365 Domänen Ansicht:

Tragen Sie die Microsoft Adressen für mail.protection.outlook.com in den Trusted Networks (Appliance Admin Webinterface -> Konfiguration -> E-Mail Transport -> Trusted Networks) ein


Damit fungiert die Appliance als Relay für die angegebenen konfigurierten Netzwerke.

  1. Melden Sie sich im Exchange Admin Center an
  2. Erstellen Sie einen neuen Connector (Nachrichtenfluss => connectors) und passen Sie die Einstellungen entsprechend an (folgende Screenshots dienen als Beispiel):




  3. Erstellen Sie eine neue Transportregel (Nachrichtenfluss => Regeln)

    Klicken Sie auf "Weitere Optionen" damit alle zusätzlichen Konfigurationsmöglichkeiten erscheinen und setzen Sie danach folgende Regel

    (Die "Folgenden Connector verwenden" - Bedingung können Sie über "Die Nachricht umleiten an => Der folgende Connector" auswählen)